Ich bin kein Inhaber eines Sitzes der Kassenärztlichen Vereinigung (KV). Daher kann ich keine Leistungen über die gesetzliche Krankenkasse abrechnen. Auch beabsichtige ich nicht den Erwerb eines Sitzes, da ich mich nicht den Zwängen, dem Reglement und den Richtlinien der KV unterordnen möchte. Wieso ich so denke ? Aus folgenden Gründen: die durchschnittliche Gesprächszeit pro Patient in der Hausarztpraxis wird mit ca. 4 Minuten pro Patient bemessen. Es gibt sehr viele gute Hausärzte, jedoch sind diese immer mehr Einschränkungen und Regelungen ausgesetzt, die Sie zu „ökonomischen Arbeiten“. Dies spiegelt sich durch Zeitdruck und Einsparungen bei Laborabnahmen usw. wider.  Ebenso möchte ich den Menschen in seiner Gesamtheit wahrnehmen, verstehen und behandeln und nicht nur Symptome kurzfristig behandeln oder unterdrücken oder das Problem zu einem Kollegen durch eine Überweisung oder Einweisung ins Krankenhaus verschieben (vorausgesetzt es ist nicht zwingend notwendig).  Mein Ziel ist es mich dem zugrunde liegenden Problem zu widmen. Ich nehme mir Zeit, um Ihre Beschwerden zu verstehen und unter Berücksichtigung Ihrer Ziele einen individuellen Fahrplan zur Verbesserung Ihrer Gesundheit und Lebensqualität zu erstellen. Das Erstgespräch dauert in der Regel eine Stunde. Dabei sehe ich mir auch gründlich Ihre Vorunterlagen, falls vorhanden, an.