Skip to content Skip to footer

Unter diesem Themengebiet geht es nicht um akute Infektionserkrankungen, als Beispiel im Sinne eines grippalen Infektes, sondern um chronische Infektionskrankheiten, welche zu einer chronischen Einschränkung der Lebensqualität und Beschwerden unterschiedlichen Ausmaßes führen. Chronische Infektionen (meist 5-15 Koinfektionen gleichzeitig) sind neben einer Toxinbelastung (Schwermetalle, Pestizide, etc.) sowie Vitamin- und Spurenelemente Mangelzuständen bei fast jeden Patient, welcher an chronischen Beschwerden leidet, anzutreffen. 

Leider ist es so, dass der Wissensstand der Ärzteschaft um viele  Erreger (Viren, Bakterien, Pilze, Parasiten) und deren Symptome zunehmend im Verlauf der letzten Jahrzehnte abgenommen hat. Es wird einfach nicht mehr gelehrt. Ich erinnere mich noch an mein Medizinstudium, welches ich im Jahr 2001 an der Universität Graz abschlossen hatte. Hier wurde den Infektionskrankheiten nur geringe Beachtung gewidmet und dem Gebiet der Parasitosen nahezu keine Beachtung geschenkt. Dies ist sogar im Verlauf der folgenden Jahre noch ausgeprägter geworden und nicht besser, sodass junge Kollegen im Bezug auf chronische Infektionserkrankungen über einen sehr geminderten Wissensschatz verfügen.
Ebenso wird immer angenommen, dass Parasitosen hier in unseren Breitengraden keine Relevanz hätten. Dies ist aber komplett anders und nicht korrekt.  Ich werde in Untergruppen einzelne Erreger näher vorstellen.